OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum

logo
leistungen

Specials

EMG
MKG
TENS
Grind Care
GBT
Zoom
Digitales Röntgen
Lupe
Reziprok
Kongresse
Workshop
News Blog
Empfehlungen

Aufgeklebte EMG-Elektroden
Rechts EMG-Aufzeichnung von 8 Muskeln

EMG

Zur Untersuchung Ihrer Kau-, Hals- und Nackenmuskulatur verwenden wir das spezielle Verfahren der Elektromyografie. Man erhält damit eine umfassende Darstellung des Funktionszustandes der Muskulatur. Um die Messung durchzuführen, werden 2-polige Elektroden, sog. Duotroden, auf die Haut im Bereich des zu messenden Muskels geklebt. Die entsprechenden Aufzeichnungen zeigen beispielsweise asymmetrisch verspannte oder ermüdete Muskeln oder solche, die zu wenig oder gar keine Kraft entwickeln können. Die dafür verwendete computergestützte Untersuchungstechnik K7 der Firma Myotronics, USA, ist weltweit führend auf dem Gebiet der neuromuskulären Funktionsanalyse. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang ist die Möglichkeit, zeitgleich mit den Messungen der Muskelaktivität auch die Bewegung des Unterkiefers mit hoher Präzision und dreidimensional aufzuzeichnen.

Links ein federleichtes Kopfgestell, dass ein schwaches Magnetfeld erzeugt.
Rechts: Bewegungsaufzeichnung von der Seite gesehen (links) und von vorn (rechts) – die blauen und grünen Linien stehen für die Mundöffnung, rote Linien für die Schließbewegung.

MKG

Magnetkinesiografie bezeichnet ein System zur Bewegungsaufzeichnung des Unterkiefers. Dafür wird ein kleiner Magnet auf die Schneidezähne des Unterkiefers geklebt, während am Kopf ein federleichtes Gestell befestigt ist, das ein schwaches Magnetfeld erzeugt. Wenn der Unterkiefer sich nun bewegt, erzeugt der Magnet in diesem Magnetfeld eine Bewegungsspur, die am Computer präzise grafisch dargestellt wird. Man kann also die Bewegungen des Unterkiefers und seine aktuelle Position in allen 3 Dimensionen verfolgen bzw. bestimmen. Dabei werden Abweichungen sichtbar, die mit bloßem Auge nicht erfasst werden können. Zusätzlich wird auch die Geschwindigkeit der Bewegung gemessen. Das ergibt zusammen mit den zeitgleichen Aufzeichnungen der Muskelspannungen ein sehr genaues und umfassendes Bild vom Funktionszustand des Kausystems. Die American Dental Association, ADA, und viele international renommierte Wissenschaftler haben diese Messmethode wissenschaftlich anerkannt. Die überlegene Wirkung der neuromuskulären Diagnostik und Therapie ist weltweit mit Studien belegt.
http://www.myotronics.com/patient-information/

Links: Aufgeklebte TENS-Elektroden.
Rechts: 4-Kanal TENS-Gerät zur Muskelentspannung

TENS

Transkutane elektrische Nervenstimulationist seit über 40 Jahren ein Begriff und wird in der neuromuskulären Zahnheilkunde zur Behandlung der Kau- und Nackenmuskulatur eingesetzt. Jeder einzelne elektrische Impuls löst eine charakteristische Muskelkontraktion aus. Die niederfrequente Impulsfolge ist speziell für die Entspannung und Schmerzlinderung der Kau-, Hals- und Nackenmuskulatur entwickelt worden und nur auf speziellen TENS-Geräten programmiert. Das Original der Firma Myotronics, der Myomonitor, hat vier getrennt regelbare Kanäle und steht in unserer Praxis für diese Behandlungen zur Verfügung. Dieses Equipment ist für die gleichzeitige Anwendung mit EMG- und Bewegungsaufzeichnungen konzipiert und damit das einzige System, das für myozentrische Bissbestimmungen geeignet ist. TENS-Geräte können für die weiterführende die Therapie zu Hause im MediPlus-Shop erworben werden:   https://mediplus-shop.de/de/tens-ems-geraete/

 

Grind Care

Wenn man während des Schlafens mit den Zähnen presst und knirscht, ist die Anwendung des sog. Grind Care zu empfehlen. Es handelt sich um ein Gerät, dass die Aktivität des Schläfenmuskels überwacht.  Dafür wird ein kabelloser Sensor an die Schläfe geklebt. Dieser Sensor nimmt kontinuierlich die Signale auf, die durch die Muskelkontraktion entstehen. Wenn dieses Signal einen zuvor festgelegten Schwellenwert übersteigt, wird ein kleiner elektrischer Impuls ausgelöst. Dieser Impuls unterbricht die Muskelaktivität des Schläfenmuskels. Nach und nach lässt somit die Knirschgewohnheit nach.
Auf einer App kann der Verlauf der Behandlung nachvollzogen werden.
Dieses Gerät kann in unserer Praxis ausgeliehen werden

 

GBT

Guided Biofilm Therapy ist ein neues Konzept der professionellen Zahnreinigung, das von Firma EMS entwickelt wurde. Es zielt auf die Verfeinerung der vorbeugenden Behandlung durch gezielte Belagentfernung. Dafür werden die Belege auf Zahnfleisch, Zähnen und Zunge vorher sichtbar gemacht.  Die Reinigung erfolgt so schonend, dass eine abschließende Politur nicht mehr nötig ist.

Philips Zoom mit blauem LED-Licht

Zoom

ZOOM ist der Name für ein schonendes Verfahren für die professionelle Zahnaufhellung in der Zahnarztpraxis. Es wurde von der Firma Philips entwickelt. Diese Behandlung führt innerhalb kurzer Zeit zu besten Ergebnissen und ist absolut sicher für die Zähne. Dieses Verfahren ist in seiner Wirkung und Nachhaltigkeit nicht mit den üblichen freiverkäuflichen Zahnpasten oder –gelen zur Aufhellung der Zähne zu vergleichen. Das bei diesem Verfahren verwendete Bleaching-Gel wird durch spezielles Licht in seiner Wirkung verstärkt. Für dieses Power-Bleaching der Zähne ist nur eine Sitzung notwendig.

 

Digitales Röntgen

Digitales Röntgen ist die moderne Fortentwicklung des konventionellen Röntgens, bei dem nicht mehr ein Film, sondern ein digitales Detektorsystem belichtet wird. Ein solches System ist wesentlich empfindlicher als herkömmliche Röntgensysteme. Dadurch ist eine deutliche Dosisreduzierung möglich.
Beim digitalen Röntgen wird kein Film mehr entwickelt, somit können die Bilder unmittelbar nach der Untersuchung am Bildschirm betrachtet werden und die Anlage für die chemische Filmentwicklung wird durch einen umweltfreundlichen Scanner ersetzt.

 

Lupe

Die Verwendung einer Lupe für Zahnbehandlungen ermöglicht durch vielfache Vergrößerung und schattenfreie Ausleuchtung des Operationsfeldes eine genaueste Diagnostik. Es können kleinste Risse im Zahn, Wurzelkanalöffnungen und Seitenkanäle erkannt werden. Die gesamte Behandlung wird mit höchster Präzision und Kontrolle durchgeführt. Die bei uns zur Anwendung kommende Lupe ermöglicht eine bis zu 8-fache Vergrößerung. Durch zusätzlich montierbare LED-Beleuchtung bleibt dem Behandler selbst in schwierigsten Situationen nichts verborgen.

 

Reziprok

Der Name Reziprok steht hier für das moderne Verfahren der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung. Wurzelkanalbehandlungen, sog. endodontische Behandlungen, sind sehr anspruchsvoll und erfordern einen hohen zeitlichen Aufwand. Mit dieser neuen Technologie ist es gelungen, den Aufwand zeitlich zu begrenzen, die Behandlung sicherer und den Erfolg vorhersagbarer zu machen. Das zu erwartende Ergebnis entspricht den höchsten Qualitätsanforderungen der modernen Zahnmedizin.
Mit nur einem einzigen Instrument ist die Aufbereitung eines komplexen Wurzelkanalsystems möglich. Die Instrumente sind gebrauchsfertig, steril verpackt und werden nach der Verwendung einfach entsorgt. Dieser Einmalgebrauch ist ein unschätzbarer Vorteil, weil es das Infektionsrisiko extrem verringert.
Bei der RECIPROC-Technik (VDW GmbH, München) wird die maschinelle Aufbereitung des Wurzelkanals mit kleinen 1/4 Drehungen des  hochelastischen NiTi-Instrumentes vorgenommen.

Vancouver 2011: „Influence of Body Structure…“.

Kongresse

Nationale und internationale Kongresse dienen dem Austausch von Wissen. Wir geben unsere Erfahrungen durch eigene Vorträge weiter und profitieren von der Arbeit anderer Wissenschaftler und Praktiker auf der ganzen Welt.
Das International College of Cranio-Mandibular Orthopedics, ICCMO, setzt mit seinen internationalen Kongressen alle 2 Jahre einen Schwerpunkt in neuromuskulärer Zahnheilkunde und craniomandibulärer Orthopädie.
In Vancouver 2011 und München 2013 war ich mit eigenen Vorträgen beteiligt.
Die deutsche Sektion des ICCMO trifft sich jedes Jahr zum nationalen Event mit besonderen Themenschwerpunkten zur ganzheitlichen neuromuskulären Therapie.

München 2013:“Take a Splint, take a Chance“

Ein weiterer Höhepunkt sind die jährlichen Kongresse von Myotronics Inc. in Seattle. Hier wirkte mit Bernhard Jankelson einer der Vordenker der neuromuskulären Zahnheilkunde und Begründer der Myozentrik. Er hat in den 1960er Jahren maßgeblich die wissenschaftlichen und technischen Grundlagen mitbestimmt für eine Therapie, die heute weltweit erfolgreich angewendet wird. Legendär ist seine Aussage: „If it has been measured, it is a fact; if not, it is an opinion“.
http://iccmo.com/myozentrik/jankelson/

kongresse
v.l.n.r.  Cris Simmons, ehemaliger ICCMO-Präsident und Instruktor des Facial Beauty Institute,
Bob Jankelson, Sohn von Bernhard Jankelson, dem „Erfinder“ der Myozentrik und Jochen Gunkel in Seattle

Auf unseren Workshops werden neuromuskuläre Behandlungen gezeigt und neue interessante Themen mit Vorträgen vorgestellt.

Workshops

Seit geraumer Zeit finden am Anfang jeden Jahres Workshops in unserer Praxis statt, die der Anwendung der Prinzipien der neuromuskulären Zahnheilkunde und der Craniomandibulären Orthopädie gewidmet sind. Diese Veranstaltung richtet sich besonders an Co-Therapeuten, wie Orthopäden, Physiotherapeuten, Osteopathen, Logopäden u.a.

 

News Blog

Um Ihnen besser aufbereitete Informationen zukommen zu lassen, haben wir unsere Homepage grundlegend verändert. Viele informative Bilder unterstützen die Texte und Informationen. Natürlich können sämtliche Information auch mobil vom Handy abgerufen werden.


Allen Patienten, Mitarbeitern und Kollegen einen guten Start in die neuen 20iger Jahre.

BücherZahnarzt Gunkel

 

Empfehlung

An dieser Stelle empfehlen wir Bücher, in denen man nützliche Informationen findet:
Übungen für zu Hause, die die CMD-Therapie unterstützen:

Neben täglichen sportlichen Anstrengungen, die den gesamten Körper beanspruchen, gibt es spezielle Übungen für die Kau-, Hals und Nackenmuskulatur. Es handelt sich meist um isometrische Anspannungen, wie sie in der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen gelehrt werden und um Dehnungen bzw. kurzzeitige Druckmassagen der Muskulatur.

Sie können Vorlagen mit entsprechenden Übungsanweisungen in unserer Praxis erhalten.
Ein umfangreiches Übungsprogramm stellen Begründer der LNB-Schmerztherapie zur Verfügung. Auf YouTube finden sich zahlreiche Videos zum Mit-  und Nachmachen.Zu den Übungen